Wir über uns,

Leitgedanken zur Behindertenpolitik der Partei DIE LINKE
"Sozial(istisch)e Politik ist undenkbar, wenn sie nicht alle Menschen einbezieht, ihnen umfassende Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglichen will und sich aktiv und konsequent gegen Ausgrenzung und Diskriminierung wendet. Insofern ist DIE LINKE als Partei nur glaubwürdig, wenn sie auch engagierte Behindertenpolitik mit und für die Betroffenen, also Menschen mit Behinderungen (und deren Angehörige) betreibt. ..." Das Thesenpapier von Christian Schröder, Frank Seifert und André Nowak (mit einem Vorwort von Dr. Ilja Seifert, MdB)
zum Download: 
als PDF-Datei (262 kB)
 
 

Werde Mitglied und mach Dich stark als Passiv oder Aktiv.

Passiv:  Du kannst Anregungen in schriftlicher Form abgeben.

Aktiv    : Du setzt Deine Wünsche ein, indem Du mit Eigener Mehrheit, Deine Anträge per Abstimmung

                        durchkommen.

 

Die Mitgliedschaft kostet nichts und Du gehst keinerlei Verpflichtungen ein. Du musst auch nicht immer bei einer Sitzung teilnehmen und ist Dein Weg zu weit so, dass Du ein Tag vorher kommen musst, dann übernimmt die Hotelkosten die

BAG - Selbstbestimmte - Behindertenpolitik. Für Körperliche Schwerbehinderte gelten auch noch zusätzliche Erleichterung. Um Fahrkosten, - Hotelkostenübernahme unserer BAG - SB, musst Du spätestens zwei Wochen vorher einer Sitzung, per E-MAIL oder in Schriftform eines Briefes, Dich an Irene Müller MdL wenden. Auf dieser Webseite, am ende eines Textes (Fußzeile), stehen alle Kontakte. Erst eine Bestätigung von der BAG - SB, die Du erhältst, dass dein Antrag angenommen wird, ist rechtsgültig. Es besteht keine Verpflichtung, (Angaben ohne Gewähr) dass die BAG - SB von Dir, kosten übernehmen muss. 

Alles Weitere liest Du ... hier >> als PDF - Dokument: "Satzung der BAG - SB".

 

Es grüßt Dich

Michael Wolframm (Webmaster)